Details zur Therapie und zur Behandlung:

Der Name Craniosacral setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sakrum (Kreuzbein) zusammen. Die Basis der Craniosacral Therapie ist der Rhythmus der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit, die zwischen dem Schädel und dem Sakrum pulsiert.

Die rhythmischen Pulsationen der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit übertragen sich auf die äusseren Gewebe und Knochen und können durch die Therapeutin ertastet werden.

Mit feinen Impulsen kann eine Eigenregulierung des Körpers ausgelöst werden, die Klienten heilen sich selber. Je nach Diagnose arbeite ich mehr mit osteopathischen, manuelleren Techniken, z.B. bei Rückenbeschwerden.

Eine Behandlung dauert ca. 60 Minuten, bei Kindern und älteren Menschen tendenziell kürzer. Bei der ersten Behandlung gibt es zu Beginn ein ausführliches Erstgespräch.